boite à outils

Das Maison Penanault

Wir zeigen Ihnen das Pays de Morlaix!

Das Palais eines Adligen aus Morlaix

Herzlich willkommen in diesem prächtigen Stadthaus aus dem Ende des 16. Jahrhunderts, in dem Sie das reiche kulturelle und geschichtliche Erbe des Pays de Morlaix entdecken können.

JPEG - 143.5 kB
Maison Penanault à Morlaix, Office de tourisme

Ein sorgfältig ausgewählter Standort
Am Ende des 16. Jahrhunderts ist Morlaix nach Nantes und Saint-Malo der drittgrößte Hafen der Bretagne. Ein Adliger aus Morlaix erbaut dort außerhalb der von Mauern umschlossenen Ville Close, in der es keinen Platz mehr gibt, um einen ehemaligen Wachturm herum „Pen an aod“ (auf Bretonisch das Ende des festen Landes), ein wunderbares Herrenhaus aus Stein. Gewählt hat er dafür einen strategisch günstigen Ort, von dem aus man den Waren- und Schiffsverkehr gut beobachten und Präsenz zeigen kann.

Ein Prestige-Objekt
Die mit 700 m² außergewöhnlich große Wohnfläche, der weitläufige Empfangsraum, die monumentale Treppe, die U-Form des Baus, die 4 400 m² Gärten sowie auch der Renaissance-Schmuck der Türen und Fenster und die sorgfältig behauenen Steinblöcke, die sich mit ihrem heimischem Schiefer- und Granitgestein voneinander abheben, lassen dieses Gebäude zu einem wahrhaftigen Stadtpalais werden.

Eine völlig neue Architektur
Beim Bau dieses unglaublich großen Stadthauses aus Stein sind die anderen Herren- und Bürgerhäuser noch Fachwerkhäuser, sog. Maisons à pondalez.

Eine Restaurierung mit Überraschungseffekt

Ein Werk von Spezialisten
Die Restaurierung dieses Kulturerbes hat mehr als drei Jahre in Anspruch genommen und auf Denkmäler spezialisierte Teams aus 21 verschiedenen Berufsgruppen (Architekten, Zimmerer, Maurer, Dachdecker, Schlosser, Schmiede, Schreiner, Spengler, Elektriker, Maler...) beschäftigt.

Ein in der Bretagne einzigartiger Dachstuhl
Der Turm schmückt sich mit einem schönen Holzdachstuhl, der die Form eines umgedrehten Schiffes aufweist. Diese für Kapellen sehr häufige Konstruktion deutet darauf hin, dass sich im obersten Raum ein Oratorium befindet.

JPEG - 82.4 kB
Maison Penanault à Morlaix, Office de tourisme

Eine Fachwerk-Loggia
Der Gebäudeflügel im Hof wurde vorher von einer Mauer gestützt, wobei das Erdgeschoss im 14. Jahrhundert die Kammer der Bediensteten beherbergte. Im Laufe der Restaurierung wurden dort drei Granitsäulen entdeckt. Die ehemalige Loggia – eine architektonische Seltenheit – wurde wieder freigelegt. Die zwei Stockwerke umfassende Fachwerkfassade wurde abgebaut, in der Werkstatt restauriert und wieder angebracht.

JPEG - 53.4 kB
Maison Penanault à Morlaix, Office de tourisme

Eine Gartenanlage auf fünf Ebenen
Zu diesem Stadtpalais gehören 4 400 m² Gemüse-, Obst- und Ziergärten. Dabei handelt es sich um die größte Gartenanlage von Morlaix! In ihr spiegelt sich das Feudalherrensystem der Zeit.

Ein für alle zugängliches, denkmalgeschütztes Bauwerk

Entdecken Sie unsere Gegend, die mit dem Kulturlabel „Pays d’Art et d’Histoire“ ausgezeichnet wurde.In der Maison Penanault befindet sich das Centre d’Interprétation de l’Architecture et du Patrimone du Pays de Morlaix (Zentrum für Architektur und kulturelles Erbe des Pays de Morlaix). Hier können Sie das reiche Kultur-, Architektur- und Naturerbe der Gegend um Morlaix auf spielerische Art und Weise kennenlernen. Eine originelle und überaus interessante Dauerausstellung gibt Ihnen hier eine Übersicht über das hiesige Kulturerbe, seine Geschichte und seine Entwicklung. Unser Ziel: Ihnen Lust zu machen, die einzelnen Kulturstätten anschließend vor Ort zu entdecken.

JPEG - 74.6 kB
Maison Penanault à Morlaix, Office de tourisme

Für zusätzliche Informationen
besuchen Sie auch unsere jeweilige Sonderausstellung, die einem bestimmten städtebaulichen Thema oder einem bestimmten Kulturdenkmal gewidmet ist. Ebenfalls zur Verfügung steht Ihnen ein Dokumentationszentrum.

Der Verkehrsverein von Morlaix

Die Touristeninformation in der Maison Penanault befindet sich zwischen der mittelalterlichen Stadt und der Manufaktur aus dem 18. Jahrhundert und ist damit der ideale Ausgangspunkt für verschiedene Besichtigungen:

  • einen Rundgang durch die Stadt Morlaix, die einem Freilichtmuseum gleicht;
  • eine Tour entlang der Küste und in der Bucht von Morlaix;
  • eine Fahrt zu den umfriedeten Pfarrbezirken in den Monts d’Arée;
  • einen Ausflug in das pittoreske, kleine Örtchen Guerlesquin;
  • einen Abstecher zu den archäologischen und architektonischen Stätten sowie in die Landschaften des Trégor finistérien und des Léon...
JPEG - 117.6 kB
Maison Penanault à Morlaix, Office de tourisme

Informationen, Boutique, Tickets
Egal, ob es um Fragen zu Transportmitteln, um Restaurants, Unterkünfte, Ausflüge auf dem Meer, sportliche und kulturelle Aktivitäten oder um das Mieten von Fahrrädern usw. geht, der Verkehrsverein von Morlaix steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen zu helfen, Ihnen Tipps zu geben, Sie willkommen zu heißen, Sie während Ihres Aufenthalts zu begleiten!

Der Verkehrsverein von Morlaix